FSV Krostitz

G-Jugend

Der erste Spieltag der kleinsten Kicker war am 19.09. Der FSV Krostitz gewann 4:1 gegen die SG Zschortau und setzte sich knapp aber verdient 3:2 gegen den ESV Delitzsch durch. Die Mannschaften des TSV Rackwitz und des SV Wölkau konnten nicht antreten. Die Spiele gegen diese Mannschaften wurden als Siege gewertet. Somit ist die G-Jugend des FSV Krostitz mit vier ,,Siegen“ derzeit erster Platz in der Tabelle der zweiten Staffel in Nordsachsen.

Am 03.10. spielten insgesamt neun Kinder des FSV, darunter sechs Neuzugänge gegen Union 47 Zschernitz. Endstand ist 15:11 Tore für Zschernitz. Trotz Niederlage hat jedes Kind Spielpraxis gesammelt und war mit Freuden dabei.

Letztes Wochenende ging es am zweiten Spieltag zur nächsten Turnierrunde zu Hause gegen Rackwitz, Delitzsch und Zschortau. Der FSV kann gegen alle Mannschaften souveräne Siege verzeichnen. Für die Neuzugänge in Krostitz trat eine eigene Mannschaft bei diesem Turnier an. Insgesamt konnte sie einen Sieg, ein Unentschieden und insgesamt zehn Tore erreichen.
Somit steht der FSV Krostitz nach sieben Spielen an der Tabellenspitze und hat mit 21 Punkten noch keine Niederlage einstecken müssen.

Im April geht es dann mit den anderen Pflichtspielen weiter. Bis dahin wird die Mannschaft an Freundschaftsspielen und Hallenturnieren teilnehmen.

F-Jugend

Am zweiten Spieltag unterlag die Krostitzer F-Jugend 2:16 gegen den ESV Delitzsch |.
Danach ging es nach Zschortau, wo der FSV sich von einer besseren, aktiveren Seite zeigte. Dennoch reichte es am Ende nicht für einen Punkt.

Der Gegner am 26.09. hieß SV Zwochau. Der Ausgang der Partie schien nach den vorherigen Spielen des FSV Krostitz und den Tabellenplätzen – Krostitz Platz 8, Zwochau Platz 3 – klar. Dennoch überraschten die Krostitzer, indem sie ein überragendes Spiel lieferten. Es gab eine solide Abwehr, Zweikämpfe wurden gewonnen und die Stürmer schossen Tore. Der Halbzeitstand von 4:4 ließ hoffen. In der zweiten Hälfte war der FSV Krostitz klar überlegen. Mit dem Endstand von 6:5 belohnte sich die Krostitzer F mit drei Punkten.

Am 10.10. zum nächsten Spieltag ging es nach Zschernitz.
Zuvor bestreitete die F-Jugend des FSV Krostitz ein Freundschaftsspiel gegen die zweite Mannschaft von Concordia Schenkenberg am 06.10. In der ersten Halbzeit war der Gastgeber klar überlegen. Beim 3:0 zum Pausenpfiff schien alles klar. Dennoch gab Schenkenberg nicht auf. Durch zwei gelungene Strafstöße holte der Gastverein auf 3:2 auf. In den letzten Minuten dann der Ausgleich. Die Partie endete mit einem 3:3.
In Zschernitz war es ebenfalls ein knappes Ergebnis. Die Mannschaften trennten sich 7:6. Bis zuletzt zeigten die Krostitzer sich aktiv im Angriff, dennoch reichte es am Ende leider nicht.

Nach den Herbstferien folgen die letzten beiden Spieltage der Hinrunde gegen Radefeld und Schenkenberg. Anschließend geht es am Buß- und Bettag gegen Bad Düben im Kreispokal.

E-Jugend

An diesem Wochende hieß der Gegner FV Bad Düben! Das Spiel fand im heimischen Kurt-Fuchs-Stadion statt. Es war ein sehr hochwertiges Spiel. Beide Mannschaften lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen. Leider reichte es am Ende nicht für unsere U11. Die Partie ging mit 3:4 verloren und die drei Punkte gingen nach Bad Düben. Das Trainerteam um Florian Horn und Kilian Jähnig schätzte allerdings die Partie als “die beste Partie, die unsere Jungs in der noch jungen Saison gespielt haben” ein.

D-Jugend

Auswärtsspiel gegen Spröda. 11.10.2020

Wenigstens ist es sonnig und regnet nicht.
Der Gegner komplett in schwarz, wir komplett in grün. keine Verwechslungen !!
Am Anfang konzentriert sich das Spiel auf unserer rechten Seite. Schnelle Sprints bestimmen das Geschehen. Eine erste Super-Aktion von Ben. Arthur ist Klasse in der Abwehr. Prima Aktionen von Levis auf der linken Seite. Spritzig und turbulent. Basti und Nils auf der rechten Seite in einem tollen Zusammenspiel.
in der 9. Minute das 1:0 für Spröda.
Im Gegenzug schöne Aktion über rechts. Tormann im Weg.
2. Aktion nach vorn von uns … Ecke. Keiner vorm Tor von uns. Schade, aber weiter so !!!
Levis klärte super den Gegenangriff.
Nach einer Ecke des Gegners klug ausgespielter Konter über Basti und Arthur: 1:1 !!!
Fernschuss aufs Tor. Schade
Ein weiterer Angriff schreitet am Torwart. Super gesehen von Nils, Basti gibt rein. Torwart. Weiter geht’s !!
Einwurf, leider Gegner im Weg …
Eine weitere Ecke. Marik im Sturm scheitert 2mal. Super Doppelpässe Nils und Basti.
und auf der linken Seite boxt sich Arthur P. durch, 1:2 !!
Spannende Zweikämpfe weiterhin in beiden Strafräumen. Erneute Ecke.
Lattenknaller von Basti. Leider im Nachschuss unsererseits zu zaghaft.
Konter über rechts durch Störung von Arthur. Schönes Zuspiel zu Basti durch Nils. Aber leider wiederholt übers Tor.
Eckenverhältnis gefühlt 10:0 für uns.
Halbzeit !!
Geht weiter wie bisher. Druck auf beide Tore.
2:2.
Ein sensationaler Gegenstoß auf der rechten Seite. Flanke und Volley von Arthur zum 2:3 !!
Es bleibt spannend. Doch auf beiden Seiten schwindet die Kraft. Genauso eine Bogenlampe wie von Arthur eben beschert uns das 3:3.
Harte Zweikämpfe bestimmen das Spiel. Tolle Aktionen auf beiden Seiten trotz Ballverlusten.
Manche Entscheidungen konnen aber nicht nachvollzogen werden: Foul und Ball für Spröda.
Weiter geht’s!! Aber der Kampfgeist schwindet leise. Fouls von Spröda im Strafraum. Nix passiert. Schade.
Schwere Beine machen das Spiel etwas langsam. Tolle Aktionen versiegen, weil die Kraft für weitere Sprints fehlt.
Kurzes Wirrwarr im gegnerischen Strafraum. 5:4 durch Basti. Schon am Torwart vorbei.
Freistoß vor dem gegnerischen Strafraum.
Ecke. Es bleibt spannend. Im Gegenzug allerdings versiegen trotzdem die Pässe. Basti spitze auf rechts außen. Im Mittelfeld allerdings ist es nur ein Hin- und Hergeschiebe. Gerangel in unserem Strafraum ohne Ball. Wo ist der Schiri ??
Nach vielen Ballwechseln in der 56. Minute das 5:5 durch Arthur.
Unsere Jungs haben Blut geleckt und drehen nochmal auf !!
Handspiel vom Gegner. Sehr schön, was die Jungs gerade machen. Pressspiel vom Feinsten.
Letzte Kräfte werden mobilisiert.
Und in der 2. Minute der Nachspielzeit das 5:6 !!!
Und eine letzte Ecke für uns !!
Toller Schuss und ein toller gegnerischer Torwart.
Alles in allem ein sehr schönes Spiel. Ein ebenbürtiger Gegner, der auch seine Chancen nutzte und uns trotzdem genügend Freiraum für unsere spielerischen Fähigkeiten gab.